Kreisliga A II Schwarzwald - Saison 2017/2018


 

10. Spieltag - Mittwoch, 11.10.2017 * 19:30 Uhr

TuS Oberbaldingen - FC Neustadt II  3 : 1 (2:0)



Vorbericht

Badische Zeitung, 11.10.2017
Aufholjagd am Mittwochabend
Trainer Oliver Mahler will mit dem FC Neustadt II raus aus dem Tabellenkeller der KL A.
FUSSBALL-KREISLIGA A II (jb). Vielleicht sind sie so überflüssig wie der drohende Brexit, vielleicht sind sie ein notwendiges Übel in einer Sportart, die am liebsten fast täglich und damit zu häufig ins öffentliche Bewusstsein drängt: Sogenannte englische Wochen im Fußball belasten Amateurkicker über Gebühr. Die Trainer sind wenig begeistert. Oliver Mahler, Übungsleiter des FC Neustadt II, der für die BZ den heutigen Mittwochspieltag in der Kreisliga A kommentiert, macht da keine Ausnahme. "Nö, mag ich nicht", sagt der Baufachmann, "aber naja, es muss halt sein".
Die Wochenteiler-Kickerei gibt es schließlich im Schwarzwald, um dem Himmel ein Schnippchen zu schlagen, der von November an jahrein, jahraus mit Schneeschauern droht. Bis zur Winterpause heißt es für die Verbandsliga-Reserve des FC Neustadt noch fleißig Punkte sammeln, denn magere neun Punkte "können nicht unser Anspruch sein", so Mahler. Mit ein bisschen Glück könnten es schon zwölf Zähler sein, doch in Löffingen hatten die Neustädter nach verschlafener erster Halbzeit in Durchgang zwei Pech und mussten sich nach Fischers Doppelschlag zum 2:2 in der Schlussphase noch mit 2:3 geschlagen geben. Jetzt, so Mahler, werde es Zeit, eine Aufholjagd zu starten – am besten schon heute Abend auf dem Platz des Aufsteigers TuS Oberbaldingen.
SV Öfingen – SSC Donaueschingen: Beide Teams wissen, wie es sich anfühlt auf aufgeweichten, tiefen Plätzen zu spielen. "Das ist enorm kraftraubend", so Mahler, "die beiden Teams werden sich neutralisieren". Tipp: 1:1.
FV Möhringen – FC Bad Dürrheim II: "Die Dürrheimer sind für mich neben Hinterzarten ganz klarer Titelfavorit", so Mahler. Die Möhringer dümpeln derweil im Tabellenkeller. Tipp: 1:3.
FC Bräunlingen – FC Löffingen II: kompakt, laufstark, treffsicher. "Die Bräunlinger sind heute Abend das bessere Team", mutmaßt Mahler und tippt auf einen 3:1-Heimerfolg des FCB.
SV Eisenbach – SV Göschweiler: Der Tabellenvorletzte erwartet die Elf des Schlusslichts. "Aufsteiger Eisenbach ist reif für den ersten Saisonsieg", so Mahler. Tipp: 2:0.
FC Hüfingen – SV Gündelwangen: Auf dem engen Hüfinger Platz dürften sich die Gündelwanger schwertun, obwohl ihr Topstürmer Thomas Fischer in jeder Partie für einen Treffer gut ist. Tipp: 2:1.
FC Lenzkirch – SV Hinterzarten: "Spitzenreiter Hinterzarten wird sich keine Blöße geben und gewinnt mit 3:1."
FC Pfohren – SV Grafenhausen: Die Elf des Tabellenzweiten Pfohren ist zu Hause kaum zu knacken. Tipp: 3:1.
TuS Oberbaldingen – FC Neustadt II: Einen Tipp verkneift sich Mahler, "aber wenn wir an die Leistung der zweiten Halbzeit in Löffingen anknüpfen, dann ist heute Abend was drin für uns."

Quelle: Aufholjagd am Mittwochabend (veröffentlicht am Mi, 11. Oktober 2017 auf badische-zeitung.de)



 

Spielbericht

Spielverlauf

Spielverlauf auf einen Blick! Bitte anklicken! 

Südkurier, 12.10.2017
SSC Donaueschingen siegt in Öfingen deutlich
Zehnter Spieltag der Kreisliga A, Staffel 2. Einige Spitzenteamslassen Punkte liegen
Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: SV Öfingen – SSC Donaueschingen 0:5 (0:4). (ms/wmf) Der SSC Donaueschingen vergab bereits nach fünf Minuten einen Elfmeter. Nach weiteren fünf Minuten sah ein Öfinger Spieler die Ampelkarte. Danach stellte Enrico Kirch verdient auf 0:1. Öfingen steckte aber nicht auf und kam selbst zu guten Gelegenheiten. Mit drei Toren kurz vor der Pause schlug Donaueschingen aber eiskalt zu und entschied die Partie vorzeitig. Tore: 0:1 (15.) Kirch, 0:2 Christian Ewald, 0:3 (44.) Serhat Özyildirim, 0:4 (45.+1) Holwegler, 0:5 (90.) Holwegler. ZS: 60. SR: Markus Erath (Villingen).
FC Bräunlingen – FC Löffingen II 0:0. In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften je zwei Möglichkeiten, die nicht genutzt wurden. Ging das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt noch in Ordnung, dürfte sich Bräunlingens Trainer Uwe Müller im zweiten Durchgang es Öfteren die Haare gerauft haben. Viermal tauchten seine Spieler allein vor dem Löffinger Torhüter auf, brachten den Ball jedoch nicht über die Linie. Dreimal verpasste Kai Albicker den möglichen Führungstreffer und einmal Raphael Emminger. „Wenn du solche Chancen nicht nutzt, brauchst du über Spielanteile gar nicht erst nicht zu reden. Dann hast du den Sieg auch nicht verdient“, sagte Müller nach dem Schlusspfiff. ZS: 150. SR: Enis Morat (Schwenningen).
TuS Oberbaldingen – FC Neustadt II 3:1 (2:0). Beim 3:1-Erfolg verpassten die Gastgeber einen noch höheren Sieg. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit noch fünf, sechs klare Chancen. Wenn es nach einer Stunde 5:0 steht, wäre das auch in Ordnung gewesen“, sagte Oberbaldingens Trainer Bernhard Stern. Statt nach dem 3:0 weiter nachzulegen, kassierten die Hausherren in Minute 79 ein Gegentor und verloren in der Schlussphase prompt ihre Linie. Tore: 1:0 (15.) + 2:0 (30). Almani Camara, 3:0 (46.) Saja Jallow, 3:1 (79.). ZS: 100 SR: Gerhard Benning (Dauchingen).
FV Möhringen – FC Bad Dürrheim II 2:4 (0:3). Die Gäste legten druckvoll los. Ein schneller Doppelpack von Stefan Nezel sowie ein platzierter Schuss von Judi Sharro sorgten für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Möhringen durch Stephan Paulsen und Abdourahman Jallow zum 2:3. Bei den Gastgebern keimte nochmals Hoffnung auf, die aber Sandor Potornai nach gut einer Stunde zerschlug. Tore: 0:1 (6.) Nezel, 0:2 (10.) Nezel, 0:3 (34.) Sharro, 1:3 (50.) Paulsen, 2:3 (55.) Jallow, 2:4 (64.) Potornai. ZS: 60. SR: Lukas Fleig (Brigachtal).
SV Eisenbach – SV Göschweiler 2:2 (2:1). Eisenbach war in Hälfte eins besser. Einen Freistoß von Dorer nach einer halben Stunde faustete der Gästekeeper ins eigene Tor. Wenig später legte Simon Neininger per Schlenzer nach. Kurz vor der Pause verkürzte Göschweiler durch einen abgefälschten Freistoß. Nach 65 Minuten brachte ein weiteres Eigentor nach einem Freistoß den 2:2-Ausgleich. Insgesamt ein glücklicher Punkt für die Gäste. Tore: 1:0 (32.) ET, 2:0 (40.) Neininger, 2:1 (42.) Tominc, 2:2 (65.) ET. ZS: 80. SR: Kurt Tröndle (Bonndorf).
FC Hüfingen – SV Gündelwangen 1:0. Die erste Hälfte spielte sich meist im Mittelfeld ab. Nach dem Seitenwechsel riskierten beide Teams mehr. Auf Zuspiel von Spielertrainer David Invernot erzielte Mustafa Özyurt mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke das Tor des Tages für Hüfingen. Gündelwangen drängte in der Schlussphase auf den Ausgleich, kam aber zu keiner echten Torchance. Tore: 1:0 (79.) Özyurt. ZS: 80. SR: Adnan Dracic (Villingen).
FC Lenzkirch – SV Hinterzarten 2:2 (2:1). Nach ausgeglichener Anfangsphase schnappte sich Palj Orosaj einen Abpraller und brachte Lenzkirch nach 15 Minuten in Führung. Hinterzarten antwortete wütend und kam nach einer halben Stunde zum verdienten Ausgleich, als Daniel Martin trocken abzog. Kurz vor der Pause brachte Vencimo Do Cabo die Gäste nach einem Konter sogar in Führung. Nach der Pause drängte Lenzkirch auf den Ausgleich. Nordin Aroussi staubte einen abgefälschten Freistoß zum 2:2 ab. Gegen Ende wollte Hinterzarten den Sieg, die Hausherren hielten aber stand. Tore: 1:0 (10.) Orosaj, 1:1 (30.) Martin, 1:2 (40.) Do Cabo, 2:2 (65.) Aroussi. ZS: 180. SR: Florian Kienzler (Gütenbach).
FC Pfohren – SV Grafenhausen 2:2 (0:0). In einer guten Partie kontrollierte Pfohren die erste Hälfte, ohne zu treffen. Nach der Pause zeigten sich die Gäste effektiv. Alexander Schäuble nutzte einen Torwartfehler und schob zum 0:1 ein. Danach legte Florian Haselbacher per Freistoß nach. Pfohren kämpfte sich zurück und kam zum verdienten Punktgewinn. Erst traf Sebastian Boma per Volleyschusss, ehe in Minute 88 David Gemon platziert in die lange Ecke traf. Tore: 0:1 (58.) Schäuble, 0:2 (69.) Haselbacher, 1:2 (75.) Boma, 2:2 (88.) Gemon. ZS: SR: Sandro Pinna (Gesingen).

 


 



Letzte Aktualisierung:  ** © 2002- FC Neustadt 1911 e.V.